Hauptgestüt Altefeld feiert am 2. Juli 100. Geburtstag mit einer Benefizgala

Ritte des Jahrhunderts

Jubiläum: Das Hauptgestüt Altefeld wird 100 Jahre alt. Archivfoto: D. Möller

Altefeld. „Ritte des Jahrhunderts: Zucht spezial - 100 Jahre Vollblutzucht auf dem Hauptgestüt Altefeld.“ Unter diesem Motto steht die Benefizgala zu der das Hauptgestüt Altefeld, die Persönlichen Mitglieder der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN)und der Pferdesportverband Hessen anlässlich des Jubiläums des Hauptgestüts am Dienstag, 2. Juli, einladen.

Bundesschau Deutsches Pferd im Hauptgestüt Altefeld: Deckhengst Graf Skalde. Foto: nh

Die PM-Benefizgala wird zu Gunsten des Para-Equestrian-Fonds des Deutschen Kuratoriums für Therapeutisches Reiten in Hessen ausgerichtet. „Wir erwarten hochkarätige Namen des deutschen Reitsports auf Altefeld“, blickt Gestütsbesitzer Manfred Graf auf den um 19 Uhr beginnenden multimedialen Abend voraus: „Die Zuschauer erwarten die berühmtesten, bekanntesten und auch spektakulärsten Ritte der letzten hundert Jahre in Videosequenzen auf einer Großbildleinwand. Vor allem in Erzählungen der anwesenden Zeitzeugen auf der Bühne werden spannende Details offenbart.“

Ein filmischer Rückblick auf die Sternstunden des deutschen Pferdesports ist aber nicht alles, was auf dem Programm steht. Auch der Beitrag, den die Vollblutzucht des Gestüt Altefeld zu diesen Ritten geleistet hat, wird an diesem Abend beleuchtet.

 Live auf der Bühne erzählen Frank Ostholt (Mannschaftsolympiasieger in der Vielseitigkeit 2008 in Hongkong), Toni Haßmann (dreimaliger Gewinner des Deutschen Springderbys von Hamburg), Dirk Hafemeister (Mannschaftsolympiasieger der Springreiter 1988 in Seoul), Romi Kirchhoff (Nationenpreisreiterin und dreimalige Deutsche Meisterin), Martin Plewa (ehemaliger Bundestrainer der Vielseitigkeitsreiter, Gewinner von Olympia-, WM- und Em-Medaillen), Ruth Klimke (Vizepräsidentin der Deutschen Reiterlichen Vereinigung und Vorsitzende der „Persönliche Mitglieder) und Dressur-Ikone Conrad Schumacher (seine Schüler gehören zu den erfolgreichsten Reitern Deutschlands und der Niederlande).

Zudem war Conrad Schumacher Senioren-Bundestrainer in Grossbritannien und Jugend-Bundestrainer in den USA. Sie erzählen welche reiterlichen Erlebnisse, aber auch welche Nachkommen aus Altefelder Zucht, sie in ihrer reiterlichen Laufbahn besonders geprägt haben. Durch den Abend führen der Sportjournalist und ARD-Moderator Arnim Basche sowie FN-Ausbildungsbotschafter Christoph Hess.

Anmeldungen und nähere Informationen bei Gestüt Altefeld unter Tel. 0 56 54/6563, info@gestuet-altefeld.de. (dir)

Kommentare