Fünf Schadensschätzer feierlich bestellt

Herleshausen. Das Ehrenamt liegt ihnen am Herzen: Friedhelm Göpel, Bernd Hohmann, Bernd Rimbach, Rolf Landefeld (Mitte, von links) und Roland Müller (nicht im Bild) sind erneut zu Jagd- und Wildschadensschätzern der Gemeinde Herleshausen bestellt worden.

Am Dienstagabend überreichte Bürgermeister Burkhard Scheld (links) im Beisein von Ordnungsamtleiter Matthias Biehl (Zweiter von rechts) die Urkunden im feierlichen Rahmen. Das Quintett ist immer im Einsatz, wenn der Land- oder Forstwirtschaft der Gemeinde ein durch Schwarz- oder Rotwild verursachter Schaden entsteht – etwa zur Erntezeit. „Diese Beträge können bis in die Tausende gehen“, sagte Biehl. Das Amt sei daher umso wichtiger einzuschätzen. (esp)

Kommentare