Nur Sieger auf dem Platz

Fünf Mannschaften treten beim Konfi-Cup gegeneinander an

Sieger des Konfi-Cups in Herleshausen: Die Mannschaft aus Reichensachsen, hier vertreten durch Mathis, Max, Luna und Johannes. Jede der fünf Gruppen trug eigens bestellte oder bemalte Trikots. Foto: Spanel

Herleshausen. Passgerechte Flanken, geschickt über die Abwehr gelupfte Bälle und nicht zuletzt ein wahrer Torhagel auf dem Platz: Die Konfirmanden des Kirchenkreises haben am Dienstagnachmittag ihr fußballerisches Können meisterlich unter Beweis gestellt.

Auf dem Herleshäuser Sportplatz trugen gleich fünf Mannschaften den Wettbewerb um den Konfi-Cup untereinander aus – am Spielfeldrand begeistert angefeuert von Eltern, den begleitenden Pfarrern, Freunden und Zuschauern.

„Das Spiel fördert die Gemeinschaft der Jugendlichen untereinander“, sagt Kathrin Klöpfel, Pfarrerin der Kirchengemeinde Nesselröden. Und so gebe es eine wichtige Regel: „Pro Gruppe müssen jeweils sechs Konfirmanden auf dem Platz stehen – davon wenigstens ein Mädchen“, sagt Klöpfel. Denn nicht das Gewinnen, sondern das Zusammengehörigkeitsgefühl stehe im Vordergrund.

Wie ihre Kollegen hat Klöpfel in den vergangenen Wochen gezielt mit ihrer Konfirmandengruppe trainiert. „Die Mannschaften, die heute gegeneinander antreten, haben sich zuvor in drei Regionalturnieren durchgesetzt“, erklärt Rüdiger Pütz vom Pfarramt Weißenborn und Rambach. Der engagierte Pfarrer hat sämtliche Spiele im Vorfeld organisiert sowie den Spielplan ausgearbeitet.

Für die Organisation vor Ort sorgte Herleshausens Pfarrer Martin Vogel von Frommannshausen: So überließen etwa die Mitglieder des TSV Herleshausen den Sportplatz als Austragungsort für einen Nachmittag den Konfirmanden. Auch die beiden Unparteiischen, welche die Begegnungen fachkundig pfiffen, stammen aus der Gemeinde: Andreas Braun aus Wommen sowie Wolfgang Warnke aus Nesselröden.

Am Ende durchgesetzt haben sich die „Konfi-Kickers“ aus Reichensachsen: Sie treten im September gegen die Champions der übrigen Kreise der Evangelischen Kirche Kurhessen-Waldeck an.

Von Emily Spanel

Die Platzierungen der teilnehmenden Mannschaften lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der Werra-Rundschau.

Kommentare