Ein syrisches Hallelujah

Muslime und Christen musizieren in der Gruppe „Vielsaitig“ gemeinsam

Teilen die Leidenschaft für die Musik: (von rechts) Martin Vogel von Frommannshausen, Sali, Omran, Hossein, Navid, Mohammed und Ali sowie (Mitte) Ursula Rauschenberg und Bela. Das Logo der Gruppe wurde von syrischen Asylbewerbern entworfen. Foto: Spanel

Herleshausen. Der kleine Gemeinderaum unterhalb der Herleshäuser Burgkirche vibriert schier vor Energie: Omran aus Syrien entlockt bauchigen Bongo-Trommeln gekonnt tiefe Töne, während der gebürtige Afghane Ali auf dem Xylophon Akzente setzt.

Sein Freund Navid spielt dazu Gitarre – im Gleichklang mit dem jüngsten Mitglied des Ensembles „Vielsaitig“: Bela, Grundschüler aus Herleshausen.

„Unsere Gruppe ist tatsächlich so bunt, wie der Name vermuten lässt“, sagt Herleshausens Pfarrer Martin Vogel von Frommannshausen, dem die Leitung obliegt. Ob nun christlichen oder muslimischen Glaubens, Asylbewerber oder Einheimischer: Die Mitglieder des Herleshäuser Ensembles „Vielsaitig“ sind durch ihre Leidenschaft für die Musik fest verbunden. Gemeinsam gesungen und gespielt werden geistliche Lieder aus der Kirchenmusik – und sogar eine syrische Version des „Hallelujah“ befindet sich im Repertoire.

„Die Lieder, die wir einüben, besprechen wir vorher sehr sorgfältig“, sagt von Frommannshausen, der dazu gern eine Übertragung des Korans ins Deutsche zu Rate zieht. „Das fördert nicht nur das gegenseitige Verständnis“, so der Pfarrer, „das Lesen und Singen trainiert auch die deutsche Sprache.“

Die Herleshäuser Gitarrengruppe existierte als loser Verbund bereits seit mehr als fünf Jahren. „Zu einem festen Ensemble wurden wir erst, als Navid, Ramin und Edris aus Afghanistan die Treffen regelmäßig besuchten und so eine gewisse Konstanz brachten“, sagt von Frommannshausen.

Im Dezember des vergangenen Jahres kamen dann noch syrische Flüchtlinge, die in Herleshausen untergebracht sind, hinzu. „Vielsaitig“ tritt nun sonntags ab 11 Uhr in den Herleshäuser Gottesdiensten auf; ein Höhepunkt war der Auftritt zum Neujahrsempfang des Kirchenkreises.

•  Neue Mitglieder sind willkommen: „Vielsaitig“ trifft sich immer freitags ab 17.30 Uhr im evangelischen Gemeinderaum in Herleshausen.

Von Emily Spanel

Kommentare