Konfi-Cup in Niederhone: Sontra spielte am fairsten

Niederhone. Mehr als 100 Konfirmandinnen und Konfirmanden des Kirchenkreises Eschwege West trafen sich auf dem Sportplatz in Niederhone, um den Konfi-Cup auszutragen. In zwölf Mannschaften spielten die Jugendlichen in den Kategorien Jungen und Mixed/Mädchen um die Pokale. Sie lieferten sich ein faires und engagiertes Spiel. Mitspielen konnte jeder, ob Anfänger oder Vereinsprofi.

Angefeuert von ihren Konfergruppen und ihren Pfarrern liefen die Mannschaften zu Höchstleistungen auf. So gewannen, nach gut zwei Stunden Turnier, die Mannschaft aus Oberhone/Niederhone in der Kategorie Jungen und die Mannschaft aus Schemmern in der Kategorie Mixed/Mädchen. Die Pokale für die zweiten und dritten Plätze gingen nach Abterode/Vockerode und Langenhain/Vierbach sowie nach Frankershausen und Bischhausen.

Eine besondere Ehrung erhielten die Mannschaften aus Sontra in der Kategorie „Fairste Mannschaft“. Nachdem zu Beginn in zwei Mannschaften des Kirchenkreises Spielerinnen fehlten, halfen die Mädchen aus Sontra den Gemeinden aus Waldkappel/Harmuthsachsen und Niederhone aus. So waren alle gemeldeten Mannschaften spielfähig und konnten um den Konfi-Cup kicken.

Bei der Siegerehrung ging auch der besondere Dank an die Gemeinde aus Oberhone/Niederhone für die herzliche Gastfreundschaft sowie die Konfirmandeneltern, die sich um die Bratwürstchen und die Getränke gekümmert hatten. (WR)

Kommentare