Insgesamt acht Gebäude zu besichtigen

Altbaubörse in Bad Sooden-Allendorf: Stadt versteigert Haus

Bad Sooden-Allendorf. Auch die Stadt Bad Sooden-Allendorf versucht auf ungewöhnlichem Weg, neue Besitzer für alte Häuser zu finden. Bereits zum zweiten Mal findet am Sonntag, 13. Juli, die Altbaubörse in der Badestadt statt.

Dann können acht zum Verkauf stehende Häuser von 14 bis 17.30 Uhr gemeinsam mit den derzeitigen Eigentümern besichtigt werden sechs in Allendorf, eins in Bad Sooden und eins in Kleinvach. Veranstalter ist die AG Zukunft Altbau. Exposes mit genaueren Beschreibungen der Häuser sowie den Preisvorstellungen der Besitzer gibt es auf der Internetseite www.zukunft-altbau-bsa.de.

Eine Besonderheit der diesjährigen Altbaubörse ist die Versteigerung der alten Schule, Hörnestraße 1, in Kleinvach. Das denkmalgeschützte Fachwerkhaus gehört der Stadt Bad Sooden-Allendorf und kommt nun gemäß eines Beschlusses aus der Stadtverordnetenversammlung unter den Hammer. Die Versteigerung findet am Sonntag, um 17.30 Uhr auf dem Kirchplatz vor der St. Crucis-Kirche in Allendorf statt. Auktionator ist Bürgermeister Frank Hix. Im Anschluss an die Versteigerung zeigt die Kirchengemeinde von St. Crucis beim "Brasilianischen Abend" das Endspiel der Fußball-Weltmeisterschaft.

Weitere Informationen:

Helmut Franke, Bauverwaltung, Tel. 05652/9585400, oder bei Stefan Heuckeroth-Hartmann (Sprecher der AG Zukunft Altbau), Tel. 0177/7969205, E-Mail: heuckeroth-hartmann@gmx.de (fst)

Kommentare