Auto musste geborgen werden: Sperrung der B 80 am Mittwochmittag

Witzenhausen. Kurzfristig gesperrt werden musste am Mittwochmittag die B 80 bei Witzenhausen. Dort war ein Auto im Straßengraben gelandet.

Wie die Polizei mitteilt, nahm der Unfallhergang seinen Anfang mit Kirschen: Die wurden am linken Straßenrand auf der B 80 zwischen Witzenhausen und Unterrieden in Höhe der Einmündung "Am Scheelen Esel" verkauft. Ein 64-jähriger Autofahrer aus Bad Berleburg wollte sich gegen 13.30 Uhr welche mitnehmen und wollte den Verkaufsstand ansteuern, was er dadurch andeutete, dass er nach links rüberfuhr.

Ein hinter ihm fahrender 46-jähriger Autofahrer aus Hessisch Lichtenau erkannte das und wollte rechts an dem vorausfahrenden Auto vorbeifahren. In diesem Moment überlegte es sich der 64-Jährige aber doch anders und wollte lieber am rechten Fahrbahnrand anhalten, weshalb er nach rechts rüber lenkte.

Dadurch musste der 46-Jährige ausweichen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden - was dazu führte, dass sein Auto im Straßengraben zum Stehen kam. Am Auto selbst entstand nach Polizeiangaben nur ein geringer Schaden, es musste jedoch geborgen werden. Hierzu wurde die B 80 kurzfristig gesperrt.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Mehr zum Thema

Kommentare