Mann stopfte Zigaretten in Plastiktüte und wollte ohne zu Bezahlen den Discountmarkt verlassen

Betrunkener will Zigaretten rauben

Witzenhausen. Nach einem 30 bis 40 Jahre alten Mann mit extrem kurz geschorenen, dunkelblonden Haaren fahndet die Polizei seit Dienstagabend.

Er soll versucht haben, im Netto-Discountmarkt am Eschenbornrasen in Witzenhausen mehrere Zigarettenpackungen zu stehlen. Ihm wird versuchter räuberischer Diebstahl vorgeworfen.

Wie die Polizei berichtete, hatte der Mann am Dienstag um 20.20 Uhr die sogenannte Zigarettenschnecke an einer unbesetzten Kasse geöffnet und mehrere Packungen in einen Plastikbeutel gepackt.

Eine Kundin bemerkte dies und machte einen Mitarbeiter des Marktes darauf aufmerksam. Dieser forderte den Mann mehrfach auf, die Zigaretten zurückzulegen, stattdessen ging der Täter mit dem gefüllten Beutel in Richtung Ausgang. Dort wurde er von dem Mitarbeiter eingeholt und festgehalten, doch konnte er sich losreißen. Der Mitarbeiter wurde von ihn gegen ein Metallgitter gestoßen und leicht verletzt. Der Täter ließ den Beutel dann fallen und floh in unbekannte Richtung.

Der Mann wird als schlank und insgesamt ungepflegte Erscheinung beschrieben, trug eine schwarze Brille und eine dunkle Jacke und soll stark alkoholisiert gewesen ein. Zudem führte er einen weißen Rucksack mit auffälligen, dünnen schwarzen Linie und schwarzen Trägern mit sich.

Hinweise  werden erbeten an die Polizeistation Witzenhausen, Tel. 0 55 42 / 9 30 40.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion