Brüder alkoholisiert und ohne Führerschein auf Mini-Bikes erwischt

Hessisch Lichtenau. Eine nächtliche Ausflugsfahrt hat für zwei Brüder aus Hessisch Lichtenau unangenehme Folgen: Sie waren ohne gültigen Führerschein mit nicht ordnungsgemäß zugelassenen Mini-Motocross-Bikes unterwegs und wurden von der Polizei kontrolliert.

Die 25- und 28-jährigen Brüder aus Hessisch Lichtenau sind in der  Nacht  auf Mittwoch um 1.30 Uhr auf dem Parkplatz der Tank- und Rastanlage in Hessisch Lichtenau von der Polizei kontrolliert worden, als sie mit zwei Mini-Motocross-Bikes ihre Runden drehten. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass beide unter Alkoholeinfluss standen, beide keine gültige Fahrerlaubnis besaßen und beide Fahrzeuge nicht ordnungsgemäß zugelassen waren.

Ein Alkoholtest ergab bei dem 25-Jährigen einen Wert von 1,52 Promille und bei dem 28-Jährigen von 1,02 Promille. Beiden wurde anschließend Blut abgenommen. Die Mini Bikes wurden sichergestellt. Die Brüder erwartet nun jeweils eine Anzeige wegen des Fahrens unter Alkoholeinfluss, des Fahrens ohne gültige Fahrerlaubnis und wegen eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Rubriklistenbild: © dpa/dpaweb

Mehr zum Thema

Kommentare