Brutaler Überfall in Witzenhausen: 26-Jährige in Unterführung gezerrt

Witzenhausen. Eine 26-jährige Frau aus Witzenhausen ist am Donnerstag um 5.35 Uhr in der Innenstadt von zwei Männern überfallen und ausgeraubt worden.

Wie die Polizei mitteilte, war die Frau auf dem Weg zur Arbeit. Dazu ging sie durch die Witzenhäuser Fußgängerzone in Richtung Werrabrücke.

Am Ende der Brückenstraße in Höhe eines Sportgeschäfts wurde sie plötzlich von zwei Männern von hinten festgehalten. Sie zerrten die Witzenhäuserin in die Unterführung. Während einer der beiden Männer ihr den Mund zuhielt, entriss ihr der andere die umgehängte Handtasche. Anschließend flüchteten beide in Richtung der Straße An der Schlagd.

Bei der geraubten Tasche handelt es sich um eine etwa 30 mal 20 Zentimeter große, schwarze Damenhandtasche aus Leder. In der Tasche befanden sich ein kleinerer Bargeldbetrag sowie eine EC-Karte, eine Kreditkarte und eine Krankenversicherungskarte. Eine sofortige Fahndung verlief bisher erfolglos. (nit)

Täterbeschreibung

Laut Angaben des Opfers hatten die beiden Täter ein arabisches oder türkisches Aussehen. Beide Männer waren etwa 1,80 Meter groß, sie trugen dunkle Mützen, dunkle Jacken und dunkle Jogginghosen. Sie sprachen eine der Geschädigten nicht bekannte Sprache.

Die Kripo Eschwege hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise an die 0 56 51/ 92 50.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion