Ortsvorsteherin stellt Anzeige

Erneuter Diebstahl von Deko-Holzkerzen in Kammerbach

Eine Kerze blieb zurück: Aus diesem Blumenkasten am nördlichen Ortseingang von Kammerbach wurde diesmal alles herausgerissen. Eine von vier Holzkerzen liegt noch im Dreck. Foto: Forbert

Kammerbach. Schon wieder ist die weihnachtliche Dekoration an zwei Ortseingängen des Bad Sooden-Allendorfer Stadtteils Kammerbach zerstört und zum Teil auch gestohlen worden. Das berichtet Ortsvorsteherin Ute Hoffmann, die bereits Anzeige gegen Unbekannt bei der Polizei erstattet hat.

Die Tat muss in der Nacht zu Dienstag geschehen sein. Schon am ersten Advents-Wochenende waren die jeweils vier Holzkerzen aus den mit Tannenzweigen geschmückten Blumenkästen der Ortseingangs-Begrüßung gestohlen worden.

Daraufhin hat ein heimischer Holzkünstler erneut acht Kerzen gefertigt, diesmal wurden sie vermeintlich diebstahlsicher in den Blumenkästen verankert. Doch mit roher Gewalt gelang es dem oder den Tätern jetzt trotzdem, aus einem der Kästen alle Kerzen herauszureißen.

Von den vier roten Holzkerzen in dem Blumenkasten am Ortsausgang nach Frankenhain wurden „nur“ die Flammen abgebrochen und entwendet, berichtet die Ortsvorsteherin, die nicht allein sehr verärgert über die Wiederholungstat ist.

Den materiellen Schaden schätzt Ute Hoffmann auf 100 Euro, der ideele Wert liege aber weitaus höher, verweist sie auf die Arbeit, die ehrenamtlich geleistet wird.

Hinweise: Polizeiposten Bad Sooden-Allendorf, Tel. 0 56 52/9 21 46.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion