Tiere aus verqualmtem Haus befreit

Brand in Waschküche in Hessisch Lichtenau: Feuerwehr rettete zwei Katzen

+

Hessisch Lichtenau. Zwei Katzen ist durch das schnelle Reagieren eines Nachbarn und das beherzte Eingreifen der Feuerwehr bei einem Waschküchenbrand in Hessisch Lichtenau das Leben gerettet worden.

Um 8.55 Uhr war die Feuerwehr wegen eines Brandes in einem Einfamilienhaus am Mühlweg gegenüber dem evangelischen Gemeindehaus alarmiert worden. 

Mit zwei Atemschutz-Trupps gingen die Retter vor. In der Waschküche, die in einem mit dem Haus direkt verbundenen Nebengebäude eingerichtet ist, stand die Waschmaschine in Flammen, der Qualm zog durch das ganze Haus. Die Bewohner waren nicht daheim.

Aktualisiert um 15.55 Uhr.

Allerdings fand die Feuerwehr im Haus zwei Katzen, von denen eine wegen des Rauchs schon ziemlich in Mitleidenschaft gezogen war. Mit Sauerstoff wurde sie beatmet und kam dann zusammen mit der anderen Katze in die Tierklinik nach Kaufungen. Den Brand hatte die Feuerwehr, die mit 31 Einsatzkräften aus der Kernstadt und den Stadtteilen Fürstenhagen und Walburg vor Ort war, binnen zehn Minuten unter Kontrolle. Danach musste das Haus noch durchlüftet werden.

Feuerwehr rettete zwei Katzen bei Brand in Hessisch Lichtenau

Beim Herausholen der Waschmaschine aus der Waschküche fing das Gerät erneut an zu brennen, die Flammen wurden aber schnell erstickt. Der Brand war von einem Nachbarn bemerkt worden, der erst den Feuermelder hörte und dann den Qualm aus der Waschküche dringen sah.

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion