Abgestellte Lkw fangen Feuer - Fahrer erleiden Rauchgasvergiftung

+

Bad Sooden-Allendorf. Beim Brand zweier abgestellter Lkw in Bad Sooden-Allendorf haben die beiden Fahrer eine Rauchgasvergiftung erlitten.

Wie die Polizei in Kassel mitteilte, hatte in der Nacht zum Freitag das Führerhaus eines Lastkraftwagens aus bisher ungeklärter Ursache zu brennen begonnen. Der Lkw hatte bei einer Tankstelle an der Bundesstraße 27 geparkt.

Das Feuer griff auf das Führerhaus eines benachbarten Fahrzeugs über, bevor der Fahrer seinen Lkw umparken konnte. Beide Fahrer wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.

Ob weitere Fahrzeuge beschädigt wurden, war zunächst unklar. Die Polizei schätzt die Schadenssumme auf einen hohen sechsstelligen Betrag. (red)

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion