Freibad in Bad Sooden-Allendorf wird deutlich teurer

Bad Sooden-Allendorf. Wasserratten dürfte das Schwimmen im Freibad von Bad Sooden-Allendorf künftig nicht mehr so viel Freude bereiten. Die Eintrittspreise steigen nach einem Beschluss der Stadtverordneten kräftig.

Einzelkarten werden rund 50 Prozent teurer. Damit zahlt ein Minderjähriger nun zwei Euro, statt bisher 1,20 Euro. Wenn Erwachsene ins Freibad wollen, zahlen sie nun 4,50 Euro, vorher waren es drei Euro. Gar um das Doppelte steigt der Preis für eine Erwachsenen-Saisonkarte von bisher 76 auf 152 Euro. Wer diese vor dem Saisonstart kauft, kann sie jedoch für 140 Euro bekommen.

Lars Stöber (SPD) versuchte die 100-Prozent-Erhöhung noch mit einem Änderungsantrag zu verhindern. Viele würden dann keine Dauerkarte mehr kaufen. Doch CDU und Grüne lehnten das mit ihrer Mehrheit ab.

Bürgermeister Frank Hix und Georg von Lüninck (beide CDU) begründeten, dass bei dem von Stöber gewünschten 50-prozentigen Aufschlag Einnahmen fehlten. So werde der Verlust noch größer. Dabei liege das Defizit schon jetzt über dem mit dem Land im Schutzschirm vereinbarten Betrag von 100.000 Euro.

2013 darf nach dem dem Beschluss nochmal ein Verlust von maximal 150.000 Euro anfallen. Dafür darf das Defizit ab 2014 nur noch 75.000 Euro betragen und danach höchstens 50 000 Euro. (clm)

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare