Freude bei Modelleisenbahn-Fans

Freuen sich über den Gewinn: Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Modelleisenbahn haben bei einem Wettbewerb Zubehör im Wert von 2000 Euro gewonnen. Die Schüler und Leiter Frank Langer treffen sich jeden Freitagnachmittag im PC-Raum der Bilsteinschule in Großalmerode. Foto: Peukert

Großalmerode. Die Modelleisenbahn-Fans der Bilsteinschule in Großalmerode gewinnen eine komplette Ausstattung an Zubehör im Wert von etwa 2000 Euro.

Mehrere Kartons voller Bahngleisen, jede Menge Häuser, Baumaterial für zahlreiche Berge und Tunnel sowie eine Eisenbahn mit zwei Lokomotiven - für die Schüler der Bilsteinschule war bereits Ende Oktober Zeit für Bescherung. Denn die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft (AG) Modelleisenbahn haben bei einem Wettbewerb eine komplette Ausstattung an Produkten namhafter Hersteller von Modelleisenbahn-Zubehör im Wert von etwa 2000 Euro gewonnen.

Vier Mädchen und fünf Jungen treffen sich seit knapp einem Jahr jeden Freitagnachmittag im PC-Raum der Bilsteinschule. Frank Langer leitet die AG. „Zu Hause hat mein Papa auch eine Modelleisenbahn. Hier lerne ich, wie ich richtig damit umgehe. Zum Beispiel müssen die Gleise genau sortiert werden, damit die Streckenverläufe auch passen“, erklärt der neunjährige Léon Störmer.

Simulation am Computer 

Die AG-Mitglieder haben sich am Anfang des Jahres in verschiedene Gruppen aufgeteilt. Während einige Kinder am Computer mit einem Simulationsprogramm einen Gleisplan erstellten, versuchte eine zweite Gruppe aus dem vorhandenen Gleismaterial eine Strecke zu bauen. „Die Eisenbahn und die Gleise sind jedoch schon sechs Jahre alt und wurden bereits mehrere Male auf- und auseinander gebaut“, sagt AG-Leiter Frank Langer. Deshalb machte sich eine dritte Gruppe im Internet auf die Suche nach Ersatzteilen. Dabei entdeckten die Schüler den Wettbewerb „Werkstatt Modelleisenbahn“ von der Initiative „Spielen macht Schule“. Unterstützt wird die Initiative von den 16 Kultusministerien.

AG-Leiter Langer reichte ein Konzept mit unterschiedlich gestalteten Welten ein. So sollte die Modellbahn durch einen Dinosaurierpark oder durch den wilden Westen mit selbst gebastelten Tipis fahren. Das Konzept überzeugte die Jury. Die Bilsteinschule ist damit eine von insgesamt 60 prämierten Schulen in ganz Deutschland. „Mit dem Gewinn hatten wir überhaupt nicht gerechnet“, sagt Langer.

Aufbau in vollem Gange 

Im Moment sind die Schüler mit dem Aufbau von Tunneln und Bergen beschäftigt. „Wenn wir alles fertig haben, planen wir Fahrtage, an denen die Kinder ihre eigenen Loks mitbringen können“, erklärt Langer.

Kommentare