100. Geburtstag der Linde Am Brunnen vor dem Tore

Stimmgewaltig: Mehr als 500 Menschen sangen am Sonntagvormittag das Lied „Am Brunnen vor dem Tore“ von Wilhelm Müller (Text) und Franz Schubert (Melodie) anlässlich des 100. Geburtstages der Allendorfer Linde. Foto: Huck

Bad Sooden-Allendorf. „Am Brunnen vor dem Tore, da steht ein Lindenbaum…“: Mehr als 500 Stimmen sangen am Sonntagvormittag gemeinsam dieses Lied von Wilhelm Müller (Text) und Franz Schubert (Melodie) anlässlich des 100. Geburtstages der Allendorfer Linde am Platz Am Brunnen vor dem Tore.

Die alte Linde, die dort fast 600 Jahre gestanden hatte und dann einem Sturm zum Opfer fiel, soll Müller zu dem Lied inspiriert haben.

Anlässlich des 100-jährigen Bestehens der neuen Linde gab es zuerst einen Festgottesdienst und danach einen Festvortrag von Ronald Gundlach zum Thema „Die Linde – Ein Stadtbild prägender Baum am Brunnen vor dem Tore“.

Außerdem wurden kleine, leckere gebackene Lindenbäumchen und Blätter beim Lindenfest verkauft. Der Erlös soll dem örtlichen Freibad zugute kommen.

Für Musik sorgten verschiedene Chöre sowie die Kinder der Grundschule Am Brunnen vor dem Tore. Das Bibelgarten-Team sorgte für Kaffee und Kuchen. Der Förderverein der Grundschule hatte einen Grill aufgebaut und Unternehmerinnen aus Bad Sooden-Allendorf versorgten die Besucher mit Getränken.

Auf einer Schautafel wurde die Historie des geschichtsträchtigen Baums anschaulich dargestellt. Die Allendorfer feierten gemeinsam den Geburtstag. Unter den Ästen der Linde wurde getanzt, gelacht und sich ausgiebig unterhalten.

Kommentare