Brandursache unklar

Hoher Schaden bei Bootshaus-Brand

Witzenhausen. Beim Brand des Bootshauses in Witzenhausen ist am frühen Mittwochmorgen ein Schaden in sechsstelliger Höhe entstanden. Das Gebäude wurde schwer beschädigt, auch viele Boote wurden in Mitleidenschaft gezogen.

Schwer beschädigt: Das Bootshaus des Witzenhäuser Kanu-Clubs, das am frühen Mittwochmorgen brannte.

Wie Stadtbrandinspektor Hans-Heinz Staude berichtete, war die Feuerwehr gegen 4.30 Uhr alarmiert worden. Bei seinem Eintreffen habe der Anbau des Bootshauses in voller Länge gebrannt. Man habe einen Anhänger noch herausziehen können und mit der Tragkraftspritze Werrawasser zum Löschen herangepumpt. Außerdem habe man geklopft und gerufen, um sicherzustellen, dass sich niemand im Gebäude aufhält.

Es sei den Feuerwehrleuten gelungen, unter schwerem Atemschutz eine Ausbreitung des Feuers auf den gesamten Holzaufbau des Bootshauses, das dem Witzenhäuser Kanu-Club gehört, zu verhindern. Der untere Teil des Hauses, in dem die Boote gelagert werden, ist aus massivem Beton.

Im Einsatz waren etwa 30 Kräfte der Feuerwehren Witzenhausen und Unterrieden, das Deutsche Rote Kreuz und die Feuerwehr. Die Brandursache ist noch nicht bekannt.

Bilder vom Einsatz

Brand des Bootshauses in Witzenhausen

Von Stephan Strotkötter

Kommentare