Keilriemen löst Brand in Walburg aus

Der Motor einer Förderanlage auf dem Gelände der Firma Kimm in Walburg ist am Montagnachmittag in Brand geraten. Laut Polizei war der Keilriemen gerissen, wodurch die Förderpumpe überhitzte.

Feuerwehren aus der Kernstadt Hessisch Lichtenau, Walburg, Hopfelde und Velmeden waren mit über 30 Männern und Frauen im Einsatz. Es entstand ein Schaden von 8000 Euro. Außerdem waren das DRK aus Großalmerode und Hessisch Lichtenau sowie Kreisbrandinspektor Christian Sasse vor Ort. (ema) Foto: zss

Kommentare