Küchenbrand in Witzenhausen schnell gelöscht

+
Witzenhausen. Brennendes Fett hat am Freitag gegen 11.45 Uhr eine Dunstabzugshaube in Flammen gesetzt und zu einem Küchenbrand im Kellergeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Sudetenstraße in der Nordstadt von Witzenhausen geführt.

Witzenhausen. Brennendes Fett hat am Freitag gegen 11.45 Uhr eine Dunstabzugshaube in Flammen gesetzt und zu einem Küchenbrand im Kellergeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Sudetenstraße in der Nordstadt von Witzenhausen geführt.

Die mit dem Alarmzug ausgerückte Feuerwehr hatte ihn schnell gelöscht.

Die 43-Jährige Bewohnerin kam mit Verdacht auf eine leichte Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus, berichtete die Polizei.

Der Schaden in der Küche, wo aufgrund der Hitze der Putz von der Decke fiel, wird auf 10 000 Euro geschätzt.

Kommentare