Lkw-Fahrer verirrt sich auf Feldweg bei Witzenhausen

Wendershausen. Voll und ganz der Technik vertraute am Dienstagmittag ein 36-Jähriger aus Hille und verursachte dabei einen Schaden in Höhe von 7500 Euro. Laut Polizei befuhr er mit seinem Sattelzug, seinem Navigationsgerät treu folgend, widerrechtlich den Feldweg von Wendershausen nach Witzenhausen.

Nach einigen Kilometern setzte die alte Eisenbahnüberführung im Kreuzungsbereich zum Gelsterhof der Fahrt ein jähes Ende. Aufgrund der niedrigen Durchfahrtshöhe kam der Fahrer mit seinem Sattelzug nicht mehr weiter. Kurzerhand bog er nach rechts auf den Radweg nach Hundelshausen hab. Dabei stieß der rechte Unterfahrschutz des Aufliegers gegen einen Elektroverteilerkasten und einen Messpfahl einer Gasleitung.

Ohne sich um den Schaden an den beiden Einrichtungen zu kümmern setzte der 36-Jährige seine Fahrt fort. Er konnte jedoch schnell von der Witzenhäuser Polizei ermittelt werden. Sein Führerschein wurde sichergestellt. (gsk)

Kommentare