Löst sich Ortsbeirat Fürstenhagen auf?

Fürstenhagen. Die Mitglieder des Ortsbeirates Fürstenhagen wollen bei der kommenden Ortsbeiratssitzung über die Auflösung ihres Gremiums beraten. Das geht zumindest aus der Bekanntmachung der Stadt Hessisch Lichtenau hervor.

Der Ortsbeirat tagt am Dienstag ab 19.30 Uhr in der Mehrzweckhalle in Fürstenhagen.

Grund für die Unstimmigkeiten soll unter anderem die 700-Jahr-Feier im vergangenen Jahr sein, die auch andere Fürstenhagener Gremien, wie den Festausschuss, die Festgemeinschaft und den Bürgerverein betreffen. Anscheinend sind die Gremien hier unterschiedlicher Meinung. Dabei geht es auch um Geld, das die Stadt Hessisch Lichtenau für die Ausrichtung des Festes vorgeschossen hat.

Laut Ortsvorsteher Reinhard Kanstein geht es aber auch darum, dass der ehemals neunköpfige Ortsbeirat mittlerweile nur noch aus sieben Mitgliedern besteht. Einem Teil der noch verbliebenen Ortsbeiräte sei es darüber hinaus aus verschiedenen Gründen nicht möglich, regelmäßig an den Sitzungen teilzunehmen. (alh)

Kommentare