Mann fährt mit Alkohol im Blut zur Zeugenvernehmung

Hessisch Lichtenau. Eine Dummheit begangen hat ein 52-jähriger Mann aus Hessisch Lichtenau. Er kam mit Alkohol im Blut zu einer Zeugenvernehmung - mit dem Auto.

Der Mann sollte sich nach Polizeiangaben auf der Wache in Hessisch Lichtenau begeben, um dort eine Zeugenaussage zu machen. Der 52-Jährige tat, wie ihm geheißen, und meldete sich bei der Polizei. Die Beamten stellten dann allerdings einen Alkoholgeruch im Atem des Mannes fest - der mit dem Auto vorgefahren war. Deshalb wurden der Führerschein des Mannes sowie seine Autoschlüssel sichergestellt, zudem musste er sich Blut abnehmen lassen.

Rubriklistenbild: © dpa/dpaweb

Mehr zum Thema

Kommentare