Polizei spricht von suizidaler Absicht

Nach Polizei-Kontrolle: Mann wirft sich vor Auto

+
Nur durch das Verhalten des Autofahrers konnte Schlimmeres verhindert werden. 

Nachdem er mit erheblichem Alkohlgehalt im Blut auf einem Fahrradweg unterwegs war, stoppte die Polizei einen jungen Mann. Der versuchte anschließend scheinbar, sich umzubringen.

Ein 19-jähriger Mann aus Witzenhausen wurde gestern am frühen Abend, gegen 17.20 Uhr, von der Polizei gestoppt, als er mit seinem Motorroller den Fuß- und Radweg am Damm aus Richtung des Deutschen Instituts für tropische und subtropische Landwirtschaft kommend in Richtung Werrabrücke unterwegs war. Bei der Fahrzeug- und Personenkontrolle stellten die Beamten fest, dass der Fahrer erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Der Mann wurde zwecks Blutentnahme zur Dienststelle verbracht. Nach Abschluss der Maßnahme wurde er dort entlassen.

Wenige Minuten später sprang der Mann in Witzenhausen, in Höhe der Fußgängerampel in der Mündener Straße, vor ein vorbeifahrendes Fahrzeug. Nur durch das umsichtige Verhalten des Autofahrers konnte ein Touchieren mit dem Mann verhindert werden.

Aufgrund der Tatsache, dass der Mann laut Aussagen der Polizei in suizidaler Absicht gehandelt hatte, wurde er in das Zentrum für Psychatrie und Psychotherapie eingewiesen. (jpf)

Kommentare