45-Jähriger wollte sich nicht kontrollieren lassen

Verfolgungsjagd und zwei Unfälle: Polizei stoppt betrunkenen Fahrer

Witzenhausen. Die Witzenhäuser Polizei hat sich in der Nacht zu Mittwoch eine fast halbstündige Verfolgungsfahrt mit einem 55-jährigen Autofahrer geliefert. Wie die Beamten mitteilen, war der Mann aus Witzenhausen einer Polizeistreife wegen seiner unsicheren Fahrweise aufgefallen. Kontrollieren lassen wollte er sich nicht.

Als die Beamten den Mann gegen 1.30 Uhr in Witzenhausen an der Mündener Straße stoppen wollten, habe er alle Haltesignale ignoriert und sei mit hoher Geschwindigkeit davongefahren. Auf seiner Flucht verursachte der Mann gleich zwei Unfälle: Zum einen prallte er nach Angaben der Polizei im Bereich Mündener Straße/B 80 gegen eine Schutzplanke. Zum anderen kollidierte er in der Straße „An der Schlagd“ im Witzenhäuser Stadtgebiet mit einem Baum. Dennoch konnten die Polizisten den 55-Jährigen erst in Blickershausen stoppen.

Weil der Witzenhäuser augenscheinlich unter Alkoholeinfluss stand, wurde ein Alco-Test angeordnet. Das Ergebnis zeigte einen Alkoholwert von mehr als zwei Promille. Die Polizisten stellten deshalb den Führerschein des Mannes sicher, außerdem musste der 55-Jährige noch eine Blutprobe abgeben.

Bei den beiden Unfällen ist nach Angaben von Polizeisprecher Reiner Lingner ein Schaden von 10 350 Euro entstanden. (fst)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion