Bundesweite Premiere

Stadtparlament in Bad Sooden-Allendorf beschließt Pferdesteuer

Bad Sooden-Allendorf. Die bundesweit erste Pferdesteuer ist beschlossen. Am Freitagabend hat die Stadtverordnetenversammlung die Abgabe mit Mehrheit beschlossen. 16 Parlamentarier stimmten dafür, zehn dagegen, fünf enthielten sich.

Damit müssen Pferdehalter ab Januar 2013 für jedes Tier 200 Euro pro Jahr zahlen. Ausgenommen davon sind Menschen, die Pferde zu beruflichen Zwecken halten. Die Stadt rechnet mit Einnahmen von 30.000 Euro.

Lesen Sie auch

400 bei Demo gegen Pferdesteuer

Debatte um Pferdesteuer schadet Betrieb in Bad Sooden-Allendorf

Pferdesteuer soll weiter Schule machen

Vor der Stadtverordnetenversammlung hatten etwa 400 Gegner der Pferdesteuer auf dem Marktplatz demonstriert. Zudem verfolgten viele von ihnen die Sitzung der Stadtverordneten. Direkt nach der Abstimmung verließen sie enttäuscht den Saal. Zu Zwischenfällen kam es nicht. Mehrere Polizeibeamte hielten sich vorsorglich während der Sitzung im Hochzeitshaus auf. (clm)

Mehr zu diesem Thema in der Samstagsausgabe der Werra-Rundschau.

Demo gegen Pferdesteuer in Bad Sooden-Allendorf  

Kommentare