Bauarbeiter rettet sich durch Sprung zur Seite

Pkw-Fahrer rast durch gesperrten Schürzebergtunnel

Witzenhausen. Mit hoher Geschwindigkeit und einer laut Augenzeugenberichten „attraktiven Blondine" an Bord, ist ein Autofahrer am Samstag durch den wegen Bauarbeiten gesperrten Schürzebergtunnel an der B 27 gerast.

Ein Bauarbeiter musste sich am Ende des Tunnels durch eine Sprung zur Seite retten, um nicht von dem durchrasenden Auto erfasst zu werden. Der Wagen, bei dem es sich um einen blauen oder violetten Seat Leon mit Xenon-Scheinwerfern und Eschweger Kennzeichen handelt, durchbrach zudem einen quer zur Fahrbahn stehenden Bauzaun. Dabei wurden sowohl Auto als auch Zaun beschädigt.

Die Fahndung nach dem Raser blieb bisher erfolglos. Daher bittet die Polizei in Witzenhausen um Hinweise unter Tel. 05542/ 93040. Von Stefanie Salzmann

Kommentare