Preise für Heidenreich: Autohaus mehrfach ausgezeichnet

Auf Tuchfühlung mit „Kloppo“: Jörg und Petra Heidenreich (von rechts) trafen bei der Aufnahme in den „Opel Champions Club“ in Liverpool auf Fußballtrainer Jürgen Klopp. „Ein toller, bodenständiger Typ“, sagt Heidenreich. Foto: privat/nh

Witzenhausen / Eschwege. Die Mitarbeiter des Autohauses Heidenreich können sich freuen: Sie haben mit ihrer Arbeit in den vergangenen Wochen gleich drei Preise abgesahnt.

Als das Magazin Auto Bild jüngst die besten 1000 der insgesamt 36.000 Autohändler Deutschlands kürte, war das Autohaus mit Sitz in Witzenhausen und Eschwege dabei, berichtet Firmenchef Jörg Heidenreich. Für das Ranking sollten Kunden, die in den vergangenen drei Jahren ein Auto gekauft haben, ihren Händler in Bezug auf Beratung, Angebot, Preis und Zufriedenheit mit Schulnoten bewerten. Zudem konnten Händler ihre Kollegen empfehlen. Heidenreich schaffte eine glatte 1. „Das freut uns besonders“, sagt der Firmenchef.

Des Weiteren schaffte es das Autohaus mit Platz 7 unter die besten Zehn beim Vertriebsaward des Fachmagazins „Kfz-Betrieb“. Um diese Auszeichnung können sich Autohändler bewerben, eine Fachjury bewertet dann markenübergreifend Kreativität bei der Verkaufsstrategie. Hier konnte Heidenreich mit einer eigens anfertigten, interaktiven Präsentation samt 360-Grad-Video punkten, die seine Verkaufserfolge im Stil von Asterix und Obelix darstellte.

Schließlich wurde das Autohaus, das 50 Mitarbeiter inklusive sechs Azubis beschäftigt, noch von der Dachmarke Opel in den „Opel Championsclub“ aufgenommen. Damit honoriert die Adam Opel AG besondere Verkaufsleistungen seiner Händler. Den Preis erhielten Jörg Heidenreich und seine Frau Petra in Liverpool - aus den Händen von Fußballtrainer Jürgen Klopp, der für die Automarke wirbt.

Ohne seine Mitarbeiter hätte das Autohaus die drei sehr unterschiedlichen Auszeichnungen nie bekommen können, sagt Heidenreich. Daher will er den Erfolg mit seinem Team feiern. Wie und wann steht noch nicht fest.

Mehr zum Thema

Kommentare