Zwei Personen wurden in Transporter eingeklemmt

Fahrzeug geriet in Gegenverkehr: Neun Verletzte nach Unfall auf B 7

+

Hessisch Lichtenau. Ein schwerer Unfall mit mehreren Verletzten hat sich am Freitag um 14.35 Uhr auf der Bundesstraße 7 ereignet.

Aktualisiert am Samstag um 9 Uhr.

Wie die Polizei mitteilt, kam es zwischen den Hessisch Lichtenauer Ortsteilen Walburg und Küchen zu einem Zusammenstoß zwischen dem Anhänger eines Autos und einem Kleintransporter, als der 45-jährige Fahrer des Transporters aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geriet. Ein ihm entgegenkommender 52-jähriger Hessisch Lichtenauer versuchte noch auszuweichen, sein mit Brennholz beladener Anhänger kollidierte aber mit dem Kleintransporter.

Der aus Küchen kommende Transporter war mit sieben Personen besetzt, welche durch die Wucht des Aufpralls alle verletzt wurden. Zwei der Insassen waren im Fahrzeug eingeklemmt und wurden schwer verletzt, die anderen fünf kamen mit leichten Blessuren davon. Auch der 52-jährige Autofahrer und seine zweijährige Enkelin erlitten leichte Verletzungen.

Im Einsatz an der Unfallstelle waren neben Helfern der Hessisch Lichtenauer Feuerwehren auch mehrere Rettungswagen und zwei Notärzte sowie zwei Rettungshubschrauber. Die Bundesstraße war für mehrere Stunden voll gesperrt. Zur Ermittlung der Unfallursache wurde ein Gutachter angefordert. Der Schaden wird nach Angaben von Polizeisprecher Jörg Künstler auf etwa 20 000 Euro geschätzt.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion