Kleinalmerode: Fußballfeld verwüstet

Sinnloser Vandalismus: Autofahrer zerstört Kleinfeldsportplatz

Bittet um Hilfe: Fritz Werner hofft auf Hinweise zu dem Autofahrer, der den Sportplatz zerstört hat. Foto:  Neugebauer

Kleinalmerode. Stinksauer ist Vorstandsmitglied Fritz Werner vom Kleinalmeröder Sportverein über die mutwillige Zerstörung des Kleinfeldsportplatzes in Kleinalmerode. Ein Autofahrer hat am Dienstagvormittag einige Runden auf dem Sportplatz gedreht und so tiefe Spuren hinterlassen.

„So wird unsere Vereinsarbeit mit Füßen getreten“, sagte Werner. Die Spuren sind teilweise 5 Zentimeter tief, sodass aus gesundheitlichen Gründen an ein Training auf dem Platz nicht zu denken ist. Der Kleinfeldplatz wurde in den 80er Jahren in Eigenleistung und mit Geld des Sportvereins errichtet. Er dient als Trainingsgelände für die Jugend- und Seniorenmannschaften und als Spielfeld für die unteren Jugendklassen.

Die Polizei wurde bereits eingeschaltet. Von einem Vereinsmitglied wurde am Dienstagmorgen ein sehr schmutziges Geländefahrzeug gesehen, das die Hauptstraße Richtung Hubenrode fuhr. Um dem Vandalismus zu begegnen bittet Werner um Hinweise, ob jemand am Dienstagmorgen ein sehr schmutziges Auto oder jemanden beim Waschen eines schmutzigen Wagens gesehen hat. (znb) Hinweise: Polizei Witzenhausen, 0 55 42/9 30 40

Kommentare