Polizei in Witzenhausen sucht nach Zeugen

Täter zerschneiden Drahtnetz des Gelsterbrücken-Geländers - 4500 Euro Schaden

+
Ärgerlich und teuer: Unbekannte Täter zerschnitten mit einem Bolzenschneider das Edelstahlnetz des Geländers der Gelsterbrücke in Witzenhausen und zerstörten auch eine Lampe. Schaden: 4500 Euro. 

Witzenhausen. Unbekannte beschädigten am vergangenen Wochenende das Geländer der Gelsterbrücke zwischen der Drießenstraße und der Gartenstraße (Grundschule) in Witzenhausen. Das teilt Bauamtsleiter Bernd Westermann mit.

Die Täter zerschnitten das Edelstahlnetz und ein Edelstahlseil offensichtlich mit einem Bolzenschneider. Bei einer Lampe entwendeten sie die Scheibe samt Einfassung und zerstörten das Leuchtmittel.

Die Mitarbeiter des Baubetriebshofs reparierten den Schaden zunächst provisorisch - vor allem, damit Passanten beim Überqueren der Brücke nicht gefährdet werden. Die Kosten für eine fachgerechte Instantsetzung sind hoch: 4000 Euro sind nach Mitteilung der Bauverwaltung notwendig, um das gesamte Edelstahlnetz auf der Brückennordseite zu erneuern und das defekte Netz zu demontieren. Den Schaden an der Lampe schätzt Westermann zusätzlich auf etwa 500 Euro.

Die mutwillige Tat verärgert Westermann. „Es ist davon auszugehen, dass jemand hier mit Vorsatz agiert hat, denn das notwendige Werkzeug hat man nicht unbedingt in der Hosentasche.“ 

Die Stadt hat Strafanzeige wegen Sachbeschädigung gestellt, Hinweise nimmt die Polizei Witzenhausen unter Tel. 0 55 42 / 9 30 40 entgegen. 

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion