Zehnjähriger wird auf dem Weg zur Schule von Bus angefahren

+
Symbolbild

Witzenhausen. Ein schwer verletztes Kind und ein Sachschaden von über 5000 Euro sind das Resultat eines Unfalls, der sich am Mittwochmorgen um 7.30 Uhr in der Südbahnhofstraße in Witzenhausen ereignet hat.

Wie die Polizei mitteilt, fuhr ein 50-jähriger Busfahrer aus Mühlhausen  auf der Südbahnhofstraße in Richtung Walburger Straße. Ein zehnjähriger Radfahrer aus Witzenhausen war laut Polizei ohne Beleuchtung auf dem Fußweg aus Richtung Walburger Straße kommend unterwegs. Kurz vor der Einmündung zur Gelsterstraße fuhr der Zehnjährige plötzlich vom Fußweg auf die Fahrbahn, so die Polizei, und wollte die Straße schräg in Richtung Schule überqueren. "Der Busfahrer bemerkte das in der Dämmerung zu spät und erfasste den Radfahrer mit der Fahrzeugfront", berichtet Polizeisprecher Reiner Lingner.

Das Kind prallte vom Bus ab und kam auf der Straße zum Liegen. Der Junge erlitt schwere Verletzungen und wurde in das Uniklinikum nach Göttingen gebracht. Der Busfahrer erlitt einen Schock.

Kommentare