74-Jähriger kam mit Hubschrauber ins Krankenhaus

100-Meter-Flug über Bäume und Gebüsch: Mann schwer verletzt

+

Trubenhausen. Zu einem spektakulären Unfall, bei dem ein Autofahrer aus dem Schwalm-Eder-Kreis in seinem Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt wurde, kam es am Sonntag um 16.05 Uhr auf der Landesstraße zwischen den Großalmeröder Ortsteilen Weißenbach und Trubenhausen.

Ein 74-Jähriger aus Gilserberg kam aus Richtung Meißner und geriet vor dem Ortsschild von Trubenhausen zunächst auf die Bankette, bevor er aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abkam.

Aktualisiert um 19.20 Uhr

Wie die Polizei Hessisch Lichtenau berichtet, flog er dann mit seinem Wagen fast 100 Meter über Gebüsch und Bäume hinweg, kappte in drei Metern Höhe eine Baumkrone, flog zwischen zwei Betonpfeilern eines Tors zu einem Betriebsgelände hindurch und wurde erst vom Wipfel eines Obstbaumes gebremst.

Schwerer Unfall bei Trubenhausen

Dabei verletzte sich der Mann schwer, erlitt unter anderem diverse Knochenbrüche, war aber laut Feuerwehr während seiner Rettung bei Bewusstsein. Der 74-Jährige wurde nach seiner Befreiung aus dem Autowrack mit dem Göttinger Rettungshubschrauber Christoph 44 ins Klinikum der Uni-Stadt geflogen. Weitere Insassen waren nicht im Wagen.

Im Einsatz waren auch die Feuerwehren aus Großalmerode, Trubenhausen und Uengsterode.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion