Verunglückte Hamster drehen jetzt im Eschweger Tierheim fröhlich ihre Runden

+
Die Polizei Witzenhausen brachte die Hamster ins Tierheim nach Eschwege.

Witzenhausen. Die Polizei in Witzenhausen hat am Montagabend mehrere Dutzend Hamster gerettet. Die Tiere waren Opfer eines Verkehrsunfalls. Dem verletzten Fahrer geht es ebenfalls gut.

Die Nager waren in einem Kleintransporter auf der B 27 zwischen Unterrieden und Hebenshausen unterwegs, als der Fahrer des Wagens einen Auffahrunfall verursachte. Neben den Hamstern hatte der Transporter noch Fische geladen. Die Fische wurden bei einem Zierfischhändler in Hebenshausen untergebracht. Um die Hamster kümmerte sich die Polizei. Sie sind jetzt im Tierheim in Eschwege untergebracht und "drehen dort fröhlich ihre Runden", wie Polizeisprecher Jörg Künstler bestätigt.

Kommentare