Einstimmig gewählt

Walter Schäfer führt Feuerwehrverband

Walter Schäfer

Witzenhausen. Walter Schäfer aus Berkatal-Frankershausen ist neuer Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbands Werra-Meißner. Er wurde am Freitagabend ohne Gegenstimme von der Delegiertenversammlung im Bürgerhaus in Witzenhausen gewählt.

Die Wahl war nach dem Rücktritt von Robert Hein im Dezember notwendig geworden. Landrat Stefan Reuß, der die Wahl leitete, betonte, dass jeder vollstes Verständnis für den Rücktritt Heins gehabt habe, der aus persönlichen Gründen aus dem Amt geschieden war, und dankte ihm nochmals für seine Arbeit.

Walter Schäfer machte deutlich, dass er seine Wahl als Übergangslösung sieht: „Ab heute beginnt die Suche nach einem neuen Vorstand in zwei Jahren.“

Als Nachfolgerin Schäfers wurde Franziska Möller aus dem Hessisch Lichtenauer Stadtteil Hollstein zur Schriftführerin gewählt.

Schon seit fast einem Jahr war das Amt des Vorsitzenden des Trägervereins Feuerwehrheim vakant, nachdem Hubertus Künemund im Alter von nur 49 Jahren überraschend gestorben war. Zum Nachfolger wurde der bisherige Stellvertreter Dieter Löffler aus Wanfried gewählt. Kurt Faber aus Weißenborn ist jetzt dessen Stellvertreter, zum neuen Beisitzer wählten die Delegierten Ottmar Junghans aus Meißner-Abterode.

Mehr vom Verbandstag lesen Sie in der gedruckten Montagausgabe.

Kommentare