Verkehr durch Hessisch Lichtenauer Innenstadt umgeleitet

Wegen Lkw-Unfall: A44 war in Fahrtrichtung Kassel gesperrt

+

Hessisch Lichtenau. Die A 44 war am Freitag ab dem Schulberg-Tunnel in Fahrtrichtung Kassel wegen eines Lkw-Unfalls gesperrt. Das berichtete die Polizei in Hessisch Lichtenau.

Als die Bergungsarbeiten liefen, staute sich der Verkehr. Ankommende Fahrzeuge wurden an der Abfahrt Hessisch-Lichtenau-Mitte umgeleitet. Der Stau hatte sich am Abend  aufgelöst, weil die Polizei den Verkehr komplett durch die Hessisch Lichtenauer Innenstadt umleitet. Das führt aber auch zu Problemen, weil die Ortsdurchfahrt (B 7) in Höhe der Ampel in Fahrtrichtung Kassel wegen Bauarbeiten gesperrt ist und ab hier wiederum über die Poststraße umgeleitet werden muss.

Gegen 18.15 Uhr wurde noch eine Schilderbrücke instand gesetzt. Die Aufräumarbeiten zogen sich in die Länge, so dass die Autobahn bis gegen 21 Uhr in Richtung Kassel voll gesperrt war.

Nach Auskunft der Beamten ist noch unklar, wie es zu dem Unfall um 15.55 Uhr kam. Fest steht bislang nur, dass der leere Anhänger eines Lkw umgekippt und auf die Straße gestürtzt ist. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der Fahrer des Lkw stammt aus dem hiesigen Bereich.

Lkw-Unfall auf A44 bei Hessisch Lichtenau

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion