Wohnmobil in Flammen: 20.000 Euro Schaden

Großalmerode. Brandstifter verursachten einen Schaden in Höhe von 20.000 Euro, als sie Feuer in einem Wohnmobil legten. Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich die Tat bereits am vorigen Samstag.

Zeugen meldeten um 3.37 Uhr den Brand des Fahrzeugs, das an einer Garage in der Nordstraße in Großalmerode abgestellt war.

Zuerst deuten die Ermittlungen darauf hin, dass das Feuer durch einen technischen Defekt im Bereich des eingebauten Kühlschrankes ausgelöst worden war. Der Innenraum brannte komplett aus. Die Brandursachenermittlungsgruppe des hessischen Landeskriminalamtes kam am Mittwoch aber zum Ergebnis, dass der Brand vorsätzlich gelegt wurde. (kbr)

Hinweise: Eschweger Kripo, Tel. 0 56 51/ 92 50

Rubriklistenbild: © picture alliance / ZB

Kommentare