Deutschlands größtes Renault-Sport-Treffen in Grebendorf

+
Rund 120 Renault-Sport-Fans trafen sich in Grebendorf.

Grebendorf. Deutschlands grösstes Renault Sport fand am zweiten Juniwochenende in Grebendorf statt. Rund 120 begeisterte Renault-Sport-Fans trafen sich zum Austausch.

Am zweiten Juni Wochenende fanden in Grebendorf auf dem Gelände des Werra Meissner Camping Platzes die Renault-Sport-S Days statt. "Renault Sport ist dabei weit mehr als nur Formel 1, Rallye, Rundstrecke, Markenpokale, alles wird von Renault Sport abgedeckt und diese Expertise findet sich auch in den Serienfahrzeugen wieder", erklärt  der Wanfrieder Maximilian Kühl. Egal ob Rundenrekord auf der Nürburgring Nordschleife mit einem Megane Trophy R, innovative Fahrwerke mit Komposit statt Stahlfedern, Leichtbau, Brembo Bremsen, Schalensitze, 150 bis 275 PS in Klein- und Mittelklassewagen, die Kreise um die Konkurrenz fahren: Dis alles sei  Renault Sport!

Rund 120 Mitglieder der kleinen aber festen Fangemeinde dieser Fahrzeuge, die sich auf der Plattform Cliors.de organisieren, trafen sich zu dem wohl grössten Treffen für Renault-Sport-Fahrzeuge deutschlandweit, um ihrer Passion nachzugehen. Sogar aus Österreich und Luxemburg waren Teilnehmer angereist. Ergänzend zu den Renault-Sport-Modellen hatte das Renault Autohaus Enders aus Eschwege als Experte für Elektromobilität einen Renault Twizy mitgebracht. Auch ein Vertreter von Renault Sport war zugegen und resümierte: „Solch ein Fachwissen hätte ich nie vermutet. Statt Bling Bling geht es hier um echte Optimierung und Sport! Ein Lob an unsere Kunden.“

Unter dem Motto sportlich und elektrisierend bestaunten die Teilnehmer professionell umgebaute Renn- und Strassenfahrzeuge der gesamten Renault Sport Palette. Vom sehr seltenen Clio A Williams mit 147PS (noch 55 in D existent), über Clios mit kompletter Megane Sport Technik und über 300PS, sowie professionellen Rennfahrzeugen, wurde den Teilnehmern alles geboten. Taxifahrten in einem echten Rallye-Twingo machte das Renault Autohaus Kaspar aus Oberhof mit seinem Team möglich. Sich einmal als Rennfahrer fühlen? Dieser Traum konnte gegen eine Spende für die Kinderhospizhilfe erfüllt werden.

Doch begeistern konnte noch ein anderes Fahrzeug. Der kleine elektro Twizy wurde von Renault Enders für ein Jedermannrennen auf einem abgesperrten Platz zur Verfügung gestellt und er eroberte die Herzen der motorsportverrückten Teilnehmer im Sturm. Egal ob Drift oder schnelles Einparken: „Der kleine Twizy ist einfach spitze“, sagte einer der Teilnehmer. Natürlich gab es für die schnellsten drei Fahrer nicht nur Ehre, sondern auch von Renault Sport gestellte Preise zu gewinnen. Neben Informationen zu den Themen Motor- und Fahrwerksabstimmung erkundeten die Teilnehmer auch unser wunderbares Werratal mit ihren Fahrzeugen. „So etwas wie hier, findet man fast nicht mehr. Diese Natur, diese Strassen, es ist einfach das perfekte Gebiet für unsere Fahrzeuge“. Und so ging die Veranstaltung ohne jegliche Zwischenfälle fair und motorsportlich mit einem gemeinsamen Foto zu Ende. Bis zum nächsten Jahr, wenn es wieder heisst: Vive le Sport!

Kommentare