Moderne Kleidung für die 23 Musiker

Fanfarenzug Meinhard mit neuen Uniformen

Rot, gelb und modern: Die neuen Uniformen des Fanfarenzug Meinhard erfüllen alle Anforderungen an moderne Kleidung. Foto: privat

Grebendorf. Nach 43 Vereinsjahren haben die bisherigen Vereinsuniformen des Fanfarenzug Meinhard nun mehr als ausgedient. Am Johannisfest-Sonntag wurde die neue Uniform offiziell im Festzug vorgestellt und mit viel Applaus bewundert. 

Lobende Worte waren der Dank an das Projektteam. Der Dank des Fanfarenzuges Meinhard hingegen geht an alle Unterstützer und Sponsoren. „Ohne sie wäre ein solcher finanzieller Kraftakt kaum möglich gewesen“, sagte Jochen Schiedrum, der die Gesamtinvestition für 23 Uniformen auf etwa 8000 Euro bezifferte.

Der Weg zur neuen Uniform war nicht einfach, so galt es im Vorfeld, zunächst die völlig unterschiedlichen Vorstellungen zusammenzufassen. Einstimmigkeit herrschte bei der Farbgebung. Diese sollte nicht von der alten Uniform abweichen, dabei aber modern, zeitgemäß, komfortabel und pflegeleicht sein, aus den „zwei“ Uniformenteilen Bluse und Weste die einheitliche Uniform werden.

Dies waren die wesentlichen Eckpunkte für das eigens hierfür geschaffene Projektteam. Nach mehreren Sitzungen und dem Entwurf der neuen Uniform, wurden noch einige Verbesserungen vorgenommen. Nun ging sie in Produktion und die Vorfreude stieg immer höher bei den Vereinsmitgliedern, denn diese hatten auch noch keine Informationen über das Aussehen. Auch die Hose wurde vom Material her den heutigen Ansprüchen angepasst. (red)

Wie die neue Uniform den Fanfarenzug Meinhard in Szene setzt, zeigen die Fotos auf der Homepage unter: www.fanfarenzug- meinhard.de

Kommentare