Feuerwehr Schwebda war drei Tage zur Brandschutzerziehung in der Kita Löwenzahn

Drei Tage im Zeichen der Feuerwehr: Die Kinder der Kita Löwenzahn in Schwebda haben einiges von den Feuerwehrleuten gelernt. Foto: privat

Drei Vormittage Brandschutzerziehung liegen hinter den ältesten Kindern des Kindergartens Löwenzahn in Schwebda. Die Freiwillige Feuerwehr Schwebda – vertreten durch Bernd Range, Uwe Heitzenröder und Mario Siegel – gab an drei Tagen einen interessanten und aufregenden Einblick in ihre Arbeit.

Die verschiedenen Einsatzgebiete wurden besprochen und anschließend wurde geübt, wie ein Notruf abgesetzt wird. Außerdem durfte jedes Kind ein Feuer mit Sand oder Wasser löschen. Das Highlight für alle war natürlich die Fahrt im Feuerwehrauto. Anschließend gab es einen Einblick in das Innere des Einsatzwagens. Die Kinder waren fasziniert, dass sie das Fahrzeug erkunden durften und was sie dabei alles entdeckt haben. Danach gab es zur Stärkung ein Frühstück im Feuerwehrgerätehaus. Zum Abschluss wurde noch der Einsatz des Feuerlöschers von jedem Kind geprobt. Der Kindergarten Löwenzahn bedankt sich bei den Feuerwehrmännern für die aufregenden Tage.

Kommentare