Steinschlaggefahr

Landesstraße zwischen Grebendorf und  Neuerode bis auf Weiteres gesperrt 

+

Neuerode.  Eine akute Steinschlaggefahr und absturzgefährdete Gehölze an einem Felshang im Verlauf der Landestraße 3424 zwischen Grebendorf und Neuerode erfordern eine sofortige Sperrung der Straße. Das teilt das Straßenverkehrsmanagement Hessen Mobil mit.

Um die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer nicht zu gefährden, sei die freie Strecke zwischen Grebendorf und Neuerode ab dem heutigen Mittwoch bis auf Weiteres für jeglichen Verkehr voll gesperrt, heißt es in einer Pressemitteilung von Hessen Mobil.

Der Entscheidung vorausgegangen seien mehrfache Steinschlagereignisse. Weitere lose Gesteine, welche sich am Felshang befänden, könnten jederzeit auf die Fahrbahn stürzen. Zudem würden sich an dem Felshang absturzgefährdete Gehölze befinden, die die beseitigt werden müssten. 

"Bei den notwendigen Sicherungsmaßnahmen handelt es sich um Eingriffe von naturschutzrechtlicher Relevanz, weshalb vor der Ausführung die entsprechenden Genehmigungen eingeholt werden müssen", sagt Hessen-Mobil-Sprecher Joachim Schmidt. Die Umleitungsstrecke führt über die Kreisstraße 3 nach Jestädt und im weiteren Verlauf über die Landesstraße 3403 nach Hitzelrode sowie umgekehrt.

Kommentare