Erstes Geld wurde schon gesammelt

Motzenrode: Festausschuss plant 725-Jahr-Feier im Juni 2016

Motzenrode. Motzenrode ist vorbereitet: Im Juni 2016 wird das 725-jährige Ortsjubiläum gefeiert und bereits seit einem Jahr plant der Festausschuss die einwöchige Feier. Jetzt ist auch das erste Geld für das Fest da. Die örtlichen Vereine und Institutionen hatten Ende November zum vierten Mal das Advent-Event organisert und den Erlös von 464 Euro nun dem Festausschuss überreicht.

„Das ist die Anschubfinanzierung für unser Fest“, sagt Karsten Hose, Ortsvorsteher und Vorsitzender des Festausschussses. Das Dorfjubiläum solle ja zünftig gefeiert werden und dafür nicht jeder Cent dreimal umgedreht werden müssen, findet Hose. „Motzenrode ist ja dafür bekannt, dass es tolle Feste ausrichten kann“, sagt der Ortsvorsteher. Mit dem Advent-Event haben die Motzenröder gut vorgelegt, das wird natürlich in diesem Jahr - am 29. November - wiederholt, zudem gibt es noch zwei weitere Veranstaltungen, das Sommerfest am 6. Juni sowie die Silvesterfeier, und auch diese Erlöse sollen der Jubiläumswoche zur Verfügung stehen.

GUT ORGANISIERT

Die Motzenroder überlassen bei ihrem Jubiläum nichts dem Zufall, so wurde bereits am 10. April 2013 der Festausschuss gegründet. Die Schirmherrschaft hat Bürgermeister Gerhold Brill übernommen. 18 Motzenroder aus dem Ortsbeirat, dem Landfrauenverein, der Feuerwehr, dem Heimatverein „Wir sind Motzenrode“, dem Kirchenvorstand und dem Jugendraum beteiligen sich. Und das Rahmenprogramm steht bereits: Die Woche

Der Termin steht, gefeiert wird vom 1. bis 6. Juni 2016. Mit diesem Termin werden andere Veranstaltungen, Feiertage, Ferien und die Fußball-Europameisterschaft umschifft. Das Programm

Das Logo steht: Anger, Dorflinde und Kirche über dem Mühlbach und Gemeinde-Wappen.

In groben Zügen steht das Programm bereits: Mittwoch wird mit Kränzewickeln gestartet, am Donnerstag gibt es den Eröffnungsgottesdienst und einen Festkommers, am Freitag Disco mit Tanz und Show, am Samstag wird getanzt, am Sonntag folgt der Festumzug mit einem Konzert der Spielmannszüge und am Montag klingt die Festwoche mit einem Frühschoppen aus. Die Detailplanungen laufen derzeit auf Hochtouren, dann wird auch bekannt gegeben welche Bands und DJs auftreten. Geplant ist zudem, das Jubiläumsjahr mit einer Silvesterfeier einzuläuten und in jedem Monat eine Veranstaltung zum Jubiläum zu organisieren. Auch sollen ein Kinderfest sowie ein Seniorennachmittag außerhalb der Festwoche stattfinden. Der Wirt

Die Firma Hendrich wurde als Festwirt verpflichtet und wird das 15 mal 25 Meter große Zelt aufstellen. Das Logo

Wichtig war dem Festausschuss ein hoher Wiedererkennungswert, deshalb zeigt das Logo das historische Backhaus, die Dorflinde und den Anger, darunter den Mühlbach und das Gemeinde-Wappen. Der Slogan

Natürlich darf auch ein Motto nicht fehlen: „Alle für ein Fest für Alle“ (alle für ein Fest, ein Fest für Alle) soll dabei den Teamgeist beleben. Vorgeschlagen hat den Slogan Dirk Heller. Die Chronik

Zu so einem Jubiläum darf auch eine Chronik nicht fehlen: Darum kümmern sich Anke und Michael Schmidt, Kerstin Habla, Heike Schwanz, Ortsvorsteher Hose und Ekkehard Fräger vom Dorfverein „Wir sind Motzenrode“. Sie haben die Chronik zur 700-Jahr-Feier von 1991 als Grundlage.

Von Diana Rissmann

Kommentare