Kulturelles Sommerprogramm von Wolfsbrunnen steht

Schloss in Flammen

Mit dabei: Jazz Affairs stehen am 14. Juni auf dem Sommerprogramm von Schloss Wolfsbrunnen. Foto: privat

Schwebda. Die Klassik-Konzerte auf Schloss Wolfsbrunnen haben ein treues Publikum gefunden, doch die Eventmanager des Hauses, Sven Lange und Susann Schäfer wollen verschiedenen Künstlern und Kunstrichtungen ein Bühne im stilvollen Ambiente bieten. Das kulturelle Sommerprogramm auf Wolfsbrunnen wird deshalb bunt.

So steht am Freitag, 14. Juni, ab 19 Uhr das Schloss in Flammen, wenn die Feuerartisten des Duos Caspian ihre Show abbrennen, mit feuriger Live-Musik untermalt von der Eschweger Band Jazz-Affairs. Die Besucher können währenddessen am Picknick-Buffet im Schlossgarten auch ihren Gaumen verwöhnen. „Unser Ziel ist es nicht, ein Treffpunkt für die Schönen und Reichen zu sein, sondern wir wollen für eine breite Öffentlichkeit schöne Erlebnisse bieten. Unsere Veranstaltungen sind also für Jedermann bezahlbar“, sagt Sven Lange. Bei Mädchen und Jungen beliebt ist der „Knigge für Kinder“, der schon im vergangenen Jahr viel Erfolg hatte. Am 9. Juli und am 6. August lernen Kinder ab 10 Jahren von Küchenchef Stefan Bühler, wie man an der Tafel mit Messer und Gabel, aber auch mit anderem Ess-Werkzeugen, richtig umgeht.

Dazu hat er natürlich ein leckeres Mittagessen zubereitet. Am Freitag, 12. Juli, wackeln ab 19 Uhr die Wände, wenn die Deep-Purple Coverband „Purple“ auf der Schlossterrasse auf die Bühne geht. Fans der knackigen Klänge können hier richtig abrocken, inklusive Lichtshow und Blick auf das Werratal. Diese Veranstaltung wird zusammen mit der Kulturinitiative Werratal e. V. ausgerichtet. „Wir möchten nicht Konkurrenz, sondern als Austragungsort von Kulturveranstaltungen eine Ergänzung sein“, sagt Susann Schäfer. Am Freitag, 23. August, steht dann ab 20 Uhr wieder Klassik auf dem Programm, mit dem Freiluft Serenaden-Konzert auf den Schlossterassen.

Im Rahmen des Tags des Offenen Denkmals am Sonntag, 8. September, können Neugierige bei einer Schlossführung einen detaillierten Blick in die historischen Mauern werfen und auch in Räume schauen, die sonst nur teilweise zugänglich sind. Schließlich werden die Mitarbeiter des Schlosses am Freitag, 20. September, selbst künstlerisch aktiv, mit der Lesung „Papa, Charly hat gesagt …“ im Stil des kultigen Radio-Hörspiels.

Zusätzlich zu den kulturellen Highlights unternimmt der Küchenchef an einem Sonntag im Monat eine kulinarische Reise um die Welt. Mit dem Brunch von 11 bis 14 Uhr geht es am 2. Juni, 7. Juli, 4. August und 1. September von Deutschland über Frankreich ans Mittelmeer und bis hinüber nach New York. „Für den Herbst planen wir dann wieder ein besonderes Ereignis, diesmal, eine ‚Casino Royal’-Nacht in Abendgarderobe im James Bond-Stil mit Poker-Tischen Bond-Girls und Musik“, verrät Susann Schäfer. Reservierungen und Tickets gibt es unter Tel.: 0 56 51/33 57 90. www.schloss- wolfsbrunnen.de

Kommentare