Mann trug keinen Helm

81-jähriger Radfahrer kollidiert mit Sattelzug und wird schwer verletzt

Schwebda. Schwere Kopfverletzungen hat ein 81-jähriger Fahrradfahrer bei einem Zusammenstoß mit einem Sattelzug erlitten.

Wie die Polizei mitteilte, war der 81-Jährige aus der Gemeinde Meinhard am Freitagmorgen auf der Kellaer Straße in Richtung der Bundesstraße 249 unterwegs.

Laut Zeugenaussagen fuhr der Mann ungebremst auf die Bundesstraße und übersah dabei offenbar einen Sattelzug, der aus Wanfried kommend in Richtung Eschwege unterwegs war.

In der Folge kollidierte der Fahrradfahrer mit dem hinteren Teil des Sattelaufliegers und kam zu Fall. Der Fahrer des vorfahrtsberechtigten Sattelzugs bemerkte den Aufprall offenbar nicht und setzte seine Fahrt ungebremst fort.

Der 81-Jährige, der keinen Helm trug, wurde mit schweren Kopfverletzungen in das Klinikum eingeliefert. Am Fahrrad entstand Totalschaden. (esp)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion