Wanderausstellung "Wir in den 50er-Jahren" am Wochenende in Schwebda

Schwebda. Die Wanderausstellung „Wir in den 50ern. Leben an Werra und Meißner“ bezieht am Samstag, 23. Juli, ihr neues Quartier: Dann wird sie im Heimatmuseum Schwebda zu sehen sein.

Offiziell eröffnet wird sie während des traditionellen Heimatfestes mit dem Männergesangverein und dem Museumsverein Schwebda ab 14 Uhr. Zeitgleich wird auch eine Sonderausstellung mit historischen Waschutensilien eröffnet. Die ist dann nicht nur mi Heimatmuseum, sondern auch auf dem Anger zu sehen. Die Wanderausstellung gibt Einblicke in die Nachkriegszeit, das Wirtschaftswunder und die gewaltigen Aufgaben, mit die auch die Menschen in der Region tagtäglich zu bewältigen hatten. 

Das Projekt wurde als Teil des Regionalen Entwicklungskonzepts Werra-Meißner durch das Leader-Programm der Europäischen Union und das Land Hessen gefördert und durch den Werra-Meißner-Kreis, die VR Bank Werra-Meißner und den Lions Club Eschwege-Werratal unterstützt. (cow/jpf)

Rubriklistenbild: © Archiv

Kommentare