Rad+Fun: Der Sieger schläft in der Suite auf Schloss Wolfsbrunnen

+
Die Gewinner von Rad+Fun 2012 wurden im Wanfrieder Rathaus gekürt. Friedrich Gebhard (Mitte) zog die Sieger.

Bei Rad+Fun kommt es nicht auf Geschwindigkeit, sondern aufs Dabeisein an. Das wurde spätestens jetzt klar, als sich acht Gewinner des letzten Radfahrvergnügens ihre Gewinne im Wanfrieder Rathaus abholten.

Wanfried. „Etwa 2000 Teilnehmer waren dieses Jahr dabei, 40 000 waren es insgesamt, die wir mit Rad+Fun in den letzten zehn Jahren auf den schönen Radweg von Jestädt bis Heldra geholt haben“, sagte Bürgermeister Wilhelm Gebhard. Wer alle Touren mitgefahren sei, habe 600 Kilometer zurückgelegt, ergänzte der Meinharder Amtskollege Hans Giller. Und nur die durften am Gewinnspiel teilnehmen.

72 Teilnehmer erfüllten diese Voraussetzungen und konnten alle Anstecker der jeweiligen Jahre vorlegen, darunter 26 Meinharder, elf Wanfrieder, 34 aus dem übrigen Werra-Meißner-Kreis und ein Teilnehmer aus Thüringen. Und so konnten die Bürgermeister verkünden, was Friedrich Gebhard aus dem Lostopf zog:

Ein Gutschein über 50 Euro im Hotel Zum Schwan in Wanfried für Petra Vogt, Eschwege; ein Gutschein über „Ein Menü für zwei“ vom Landgasthof Gemeindeschänke aus Altenburschla für Karl-Heinz Hehling, Grebendorf; ein Gutschein über 50 Euro Gaststätte Zur Schlagd in Wanfried für Josef Zolda, Jestädt; je einen Gutschein über 50 Euro der Firma Zweirad- Rabe in Wanfried für Hildegard Meiss, Wanfried und Katharina Flügel, Frankershausen; Übernachtung in einer Suite inklusive Menü auf Schloss Wolfsbrunnen in Schwebda für Karlheinz Sachs, Schnellmannshausen; drei Übernachtungen inklusive Menü in der Ferienwohnung des Campingplatzes Meinhardsee für Kurt Eisenträger, Wanfried; Schlachteplatte der Gaststätte Klamotte aus Meinhard für Renate Dick, Niederhone. (dw)

Kommentare