Mozarts Meisterwerk am 25. August auf der Seebühne Schwebda

Sommer-Klassik-Open-Air am Werratalsee: Zauberflöte am Ostufer

+
Wenn die Sonne langsam hinter dem Meißner untergeht, ist Open-Air-Zeit am Ostufer des Werratalsees im Seepark Meinhard. Mozarts Meisterwerk „Die Zauberflöte“ steht am 25. August auf dem Programm.

Meinhard. „Der Hölle Rache kocht in meinem Herzen, Tod und Verzweiflung flammet um mich her!“ Mystische Verse läuten die Arie der Königin der Nacht ein, wenn am Samstag, 25. August, der Seepark Meinhard am Ostufer des Werratalsees zur Open-Air-Bühne für Mozarts „Zauberflöte“ wird.

„Man muss die Zauberflöte, das beliebteste Meisterwerk von Wolfgang Amadeus Mozart, einmal unter freiem Sternenhimmel gesehen haben“, erläutert Daniela Woosmann vom Veranstalter Paulis - Das Veranstaltungsbüro, im WR-Gespräch die Hinführung des Publikums in eine einzigartige Welt aus Märchen und Volkstheater, aus großer Oper und kleinem Singspiel, aus Freimaurerphilosophie und Bürgermoral. „Volkstümliche Lieder Papagenos und Papagenas wechseln sich mit der Koloraturdramatik der Königin der Nacht, mit gefühlvollen Duetten Taminos und Paminas sowie großartigen Chorälen und mystischen Priesterchören ab“, umschreibt die Braunschweigerin die Vielfältigkeit von Mozarts Meisterwerk.

„Open-Air-Produktionen bedeuten für jedes Opernensemble eine besondere künstlerische Herausforderung“, so Ulrike Gasse vom Veranstaltungsbüro und verweist darauf, dass es gilt Aufführung und Ambiente der Spielstätte zu einem unvergesslichen Opernspektakel zu vereinen. „Sänger, Orchester, Regie und Technik müssen sich bei jeder Spielstätte neu auf die atmosphärischen und akustischen Gegebenheiten einstellen. Dies ist der Prager Kammeroper, die am Werratalsee für die Aufführung verantwortlich zeichnet und seit Jahren ein gern gesehener Gast auf vielen europäischen Bühnen ist, bei ihren bisherigen Sommer-Open-Air-Aufführungen hervorragend gelungen.“

Die Geschichte der Zauberflöte im Zeitraffer: Prinz Tamino hat einen verrückten Traum: von bösen Schlangen, schönen Damen, einer nächtlichen Königin und einem lustigen Vogelmann mit Namen Papageno. Eine Prinzessin ist entführt worden und Tamino macht sich gemeinsam mit seinem neuen flatterhaften Freund auf, um sie zu retten.

Doch im Palast des Zauberers Sarastro geraten die Verhältnisse von Gut und Böse ins Wanken. Statt herzloser Entführer finden sich dort die Priester des Weisheitstempels. Sie bieten Tamino an, in ihre Reihen einzutreten.

Zuvor aber muss er sich harten Proben stellen, in die auch Papageno und Prinzessin Pamina verstrickt werden - was sie mit sehr unterschiedlicher Langmut ertragen.

Karten-Vorverkauf

Karten für das Sommer-Klassik-Open-Air 2012 gibt es im Vorverkauf im Bürgerbüro Meinhard (7 48 00), im Grebendorfer Rathaus, in Ellis Landcafé in Schwebda, (3 33 48 90), in der Touristinformation Eschwege Meinhard Wanfried (33 19 86), im Eschweger Reisebüro Frölich (5 00 66), in den Buchhandlungen Heinemann (7 47 30) und Braun (3 12 51) sowie bei Lotto-Wagner (6517).

Von Dieter Möller

Kommentare