Vandalismus auf dem Friedhof in Schwebda

+
Grabmäler auf dem Friedhof in Schwebda wurden mit grüner Farbe besprüht.

Schwebda. Auf dem Friedhof Schwebda wurden zwischen Samstag, 7. und Mittwoch, 11. November, insgesamt fünf Grabmale mit grüner Farbe besprüht.

Die Kosten – falls die Besprühungen nicht handwerklich entfernt werden können, gehen in den fünfstelligen Bereich. Bürgermeister Gerhold Brill ist entsetzt: „Hier geht es nicht um Dumme-Jungensstreiche - das ist nicht nur Sachbeschädigung, sondern Störung der Totenruhe nach Paragraf 168 des Strafgesetzbuches.“ Brill bittet alle, die Hinweise zu den Tätern oder möglichen Tätern geben können, sich kurzfristig bei der Polizei in Eschwege oder bei ihm zu melden. Die Gemeinde Meinhard hat Anzeige gegen Unbekannt gestellt.

Kommentare