Meinhard-Schule feiert ihren 50. Geburtstag – Schüler stellen ihre Projektarbeiten vor

Zeitreise in die 60er-Jahre

Freuen sich auf den 50. Geburtstag der Meinhard-Schule in Grebendorf: (von links) Max, Finn, Jasmin aus der Projektgruppe „Theater, Theater“. Foto: nh

Grebendorf . In diesem Jahr gibt es für die Schulgemeinde einen besonderen Anlass zu feiern, denn die Meinhard-Schule feiert ihren 50. Geburtstag. Rechtzeitig dazu wurde das Hauptgebäude der Schule im vergangenen Jahr vom Werra-Meißner-Kreis renoviert und zeigt sich wieder als das „Schmuckstück“, als das es bei der Einweihungsfeier vor 50 Jahren gerühmt wurde.

„50 Jahre Meinhard-Schule“ – unter diesem Thema stehen deshalb auch die Projektwoche und das Schulfest in diesem Jahr. Unter immerhin zehn Projektvorhaben konnten die Kinder wählen, darunter zum Beispiel die Projekte „Tintenkleckser“, „Spiele früher und heute“, „Druckwerkstatt“, „Theater, Theater“ oder „Kochlöffeltheater“.

Durchschnittlich elf Kinder konnten sich klassen- und jahrgangsübergreifend in die Projektgruppen einwählen. „Seit Montag planen und arbeiten die Kinder und sind mit Feuereifer bei der Sache“, sagt Schulleiterin Ulrike Kraiger. An der Schule habe sich eine entspannte Arbeitsatmosphäre breitgemacht. Schule sei mal ganz anders verlaufen.

Auch einige Eltern und Kooperationspartner (Schulsozialarbeit, Medienzentrum) sind während der Vorbereitungswoche in die Lehrer- und Lehrerinnenrolle geschlüpft und konnten auf diese Weise das Angebot durch Projekte wie „Mit Pauken und Trompeten“, „Küchenkasper“ oder „Film ab!“ erweitern.

Schulmuseum ist geöffnet

Wie in jedem Jahr präsentieren die Kinder die Ergebnisse ihrer Arbeit am Tag der offenen Tür, der zugleich Schulfest ist. An diesem Tag können sich die Gäste auf zahlreiche Ausstellungen, Aufführungen und Angebote im Schulgebäude und auf dem Schulhof freuen. Auch das Schulmuseum ist geöffnet und lädt zur Zeitreise ein.

Los geht es um 13 Uhr

Das Schulfest findet heute in der Zeit von 13 bis 17 Uhr in den Räumen und auf dem Gelände der Meinhard-Schule statt und wird von den Kindern, den Lehrkräften und unter starker Beteiligung der Elterngremien gestaltet. Vier Stunden wird dann auf dem Gelände gefeiert. (red/kie)

Kommentare