Abteröder Anger erstrahlt nach Plflegearbeiten

Halfen tatkräftig beim Freiwilligentag in Abterode mit: (von links) Karl-Heinz Görke und Holger Schülbe. Foto: privat/nh

Abterode. Es war bereits die vierte Teilnahme Abterodes am insgesamt neunten kreisweiten Freiwilligentag. Diesmal wurden Arbeiten zur Dorfverschönerung rund um den Dorfmittelpunkt „Am Anger" bei der evangelischen Kirche und an vielen anderen Plätzen im Ort angegangen.

Durch die tatkräftige Hilfe der Dorfbewohner und wegen der vom Gemeindebauhof sowie von einigen Bürgern bereitgestellten Werkzeuge konnten die geplanten Tätigkeiten allesamt während eines Tages erledigt werden.

Die Pflastersteine und Mauern wurden vom anhaftenden Schmutz und von Grünzeug befreit. Auch der Abteröder Anger selbst wurde einer Frischekur unterzogen und erstrahlt nun wieder. Mit dem Rasenmäher sind die Grünflächen an der Hauptstraße und bei den „Fröschen“ gestutzt worden. Ebenso säuberten einige Freiwillige am Friedhof die Bordsteinkanten.

Zur Stärkung der Mithelfenden spendete Evangelos Panou vom Bürgerhaus Abterode für das Mittagessen drei große Familienpizzen. Gestärkt konnten so alle die begonnenen Arbeiten fortsetzen. Aufgrund der Fülle von Aufgaben blieben trotz der vielen helfenden Hände noch einige Arbeiten zur Dorfverschönerung übrig, die im laufenden und im kommenden Jahr erledigt werden sollen.

Die Mitglieder des Ortsbeirats Abterode bedanken sich bei den Helferinnen und Helfern und dem Bauhof der Gemeinde für ihre Unterstützung und die bereitgestellten Hilfsmittel. (red/esp)

Kommentare