Treffen der Insider jedes Wochenende geplant

Neue Initiative in Germerode: Jugendgruppe trifft sich wieder

+
Freuen sich über weitere Mitstreiter: (von links) Jan-Jelle Böttcher, Natascha Schulze, Dennis Schön, Kimberly Schulze, Melena Weißhaar, Marvin Schulze und Tom Thiel.

Germerode. Jahrelang war es ruhig um die Jugend in Germerode. Nachdem sich die Gruppe Insider aufgelöst hat, wies nur noch ein Schild an einem gemeindeeigenen Gebäude am Sportplatz darauf hin, dass dort einmal Partynächte und Videoabende stattgefunden hatten.

Das soll sich jetzt wieder ändern: Die 21-jährige Natascha Schulze hat sich im Ort umgehört, wer Interesse daran hätte, die Insider wieder aufleben zu lassen. Genutzt hat sie dabei einen perfekten Zeitpunkt: In Vorbereitung auf die Salatkirmes, die immer im Mai stattfindet, hat die 21-Jährige einigen Jugendlichen Discofox beigebracht und beiläufig nach dem vorhandenen Interesse gefragt. Auch im Sportverein, in dem sich Schulze engagiert, horchte sie vorsichtig nach – mit Erfolg. „Der Zeitpunkt hat einfach gepasst“, freut sich die Studentin.

Raumgestaltung steht an

Derzeit seien die Treffen allerdings noch sporadisch, erklären sie und ihre Mitstreiter: Der Raum am Sportplatz wurde während der Mohnblüte als Informationsraum für die zahlreichen Besucher genutzt, erst seit vergangener Woche ist er wieder frei – mit kahlen Wänden und wenig einladendem Mobiliar. „Die nächste Aufgabe ist also, die Wände zu streichen“, erzählt Schulzes Mitstreiter Dennis Schön. Einfach werde das allerdings nicht, gibt die 16-jährige Melena Weißhaar schmunzelnd zu: „Die Farbwahl wird heiß diskutiert.“ Einig sind sich jedoch alle, dass der Raum gemütlicher werden muss – weshalb schon fleißig nach Sofa- und Sesselspendern gesucht worden ist.

Zu klären gab es im Vorfeld aber auch organisatorische Dinge: So dürfe der gemeindeeigene Raum jetzt zwar erst einmal genutzt werden, auf lange Sicht müsse da aber noch einmal mit Bürgermeister Friedhelm Junghans drüber gesprochen werden. Und auch eine Interessengemeinschaft musste erst einmal gegründet und eine Satzung entworfen werden. „Darin ist zum Beispiel auch geregelt, dass das Eintrittsalter zwischen 14 und 25 Jahren liegt“, erklärt Schön.

Mitgliedsbeiträge gibt es derzeit noch nicht. „Damit wir aber auch ein paar gemeinsame Aktivitäten wie einen Ausflug in den Kletterwald planen zu können, wollen wir den Raum auch für Geburtstage oder andere Feiern freigeben“, sagt Nataschas Bruder Marvin.

Ansonsten freuen sich die Jugendlichen auf einen Raum, der ihrer ist. „Geplant ist, sich jedes Wochenende zu treffen“; sagt Natascha Schulze, „ob freitags oder samstags, wird spontan entschieden.“

• Wer Interesse hat, den Germeröder Insidern beizutreten, kann sich bei Natascha Schulze, Dennis Schön oder Melena Weißhaar melden. Alle drei sind bei Facebook zu erreichen.

Mehr zum Thema

Kommentare